Bildergalerie

DER VESUV,
Neapel und Pompeji


Foto Foto Foto
Die Ausgrabungen der Regio VI von Pompeji mit der Straßenkreuzung zum Herculanenser Tor.

"Ich lief eine Stunde in Pompeji herum, und sah was die anderen auch gesehen hatten, und lief in den aufgegrabenen Gassen und den zu Tage geförderten Häusern hin und her. Die Alten wohnten doch ziemlich enge. Die Stadt muss aber bey dem allen prächtig genug gewesen seyn,...
Es ist etwas mehr als unartig, dass die alten schönen Wände so durchaus mit Nahmen bekleckst sind. Ich habe viele darunter gefunden, die diese kleine Eitelkeit wohl nicht sollten gehabt haben. Vorzüglich waren dabey einige französische Generale (Napoleons), von denen man dieses hier nicht hätte erwarten sollen ..."
Johann Gottfried Seume, Spaziergang nach Syrakus 1802.

"Pompeji setzt jedermann wegen seiner Enge und Kleinheit in Verwunderung. Schmale Straßen, obgleich grade und an der Stirnseite mit Schrittplatten versehen, kleine Häuser ohne Fenster, aus Höfen und offenen Galerien die Zimmer nur durch die Türen erleuchtet. Selbst öffentliche Werke, die Bank am Tort, der Tempel, sodann eine Villa in der Nähe, mehr Modell und Puppenschrank als Gebäude.
...
Den wunderlichen, halb unangenehmen Eindruck dieser mumifizierten Stadt wuschen wir wieder aus dem Gemüte, als wir, in der Laube zunächst des Meeres in einem geringen Gasthof sitzend, ein frugales Mal verzehrten ..."
Johann Wolfgang von Goethe, Italienische Reise 11. März 1787.

Foto
Das Gelagezimmer im Haus des Faunes in der Regio VI, in dem 1831 das "Alexandermosaik" gefunden wurde;
im Hintergrund der "wirklich" tätige Vesuv.

Foto
Ausschnitt aus dem Alexandermosaik mit dem Portrait Alexanders des Großen


Weitere Ausblicke Pfeilauf den Vulkan.


Wissenwertes Virtuelles Museum Photosammlung English Version
Post
Martin Boss
Schreiben Sie uns doch einfach einmal, wie Ihnen dieses virtuelle Museum gefällt oder was wir noch verbessern sollten.

archaeology home Klassische Archäologie | Philosophische Fakultäten Philfak home
aktualisiert am 27. July 2010 um 20:13 Uhr