"Der Gewinn, welchen das unmittelbare Anschauen verspricht"



"Schon länger hatte sich an unserer Universität das Bedürfnis fühlbar gemacht, einige Nachbildungen von hervorragenden Kunstwerken des Alterthums zu besitzen. Nicht nur der Gewinn, welchen das unmittelbare Anschauen von solchen für Bildung und Veredlung des Sinnes und es Geschmacks der academischen Jugend verspricht, sondern auch ihre Unentbehrlichkeit für die Belebung archäologischer und kunstgeschichtlicher Vorlesungen ließ es als wesentlichen Mangel empfinden, dass dieses Bildungs- und Lehrmittel unserer Universität gänzlich abging."

Sonderdruck der Universität zur Eröffung des "archäologischen Museums", 1857, III.