- Die Gipsabguss-Galerie -

"Propaganda" ist ein lateinisches Wort

Virtuelles Museum



(I 134, im Hintergrund die Neuerwerbung
der Augustusbüste aus Fayum)

Augustus war ein schmaler, hagerer und ewig frierender Mensch. 63 v. Chr. geboren, starb er am 19. August 14 n. Chr. im betagten Alter von 78 Jahren. Keinem seiner Portraits sieht man dieses hohe Alter an.

Die Panzerstatue des "Augustus von Primaporta" zeigt den Kaiser mit jugendlichem athletischem Körper, zu dem das schmale Gesicht nicht recht passen will. In der Gestalt des Doryphoros, der klassisch zeitlosen Erscheinung schlechthin, zeigt sich Augustus gewappnet in seiner Cura, seiner Sorge um den Fortbestand der Res Publica. In der ausgestreckten Rechten hielt er ursprünglich die abwärts gerichtete Lanze des Mars zum Zeichen seiner Vigilantia, seiner Wachsamkeit. Auf der Bauchplatte des Panzers ist die Rückgabe der von Crassus bei Carrhae verlorenen Feldzeichen 19 v. Chr. dargestellt. Im anderen Arm hielt er wohl einen großen Lorbeerzweig als Hinweis auf den Sieg bei der Seeschlacht von Actium. Jedes einzelne Körperteil und jedes Ornament beschreiben eine Facette seiner Politik, es ist nicht die schlichte Wiedergabe seines tatsächlichen Aussehens.

Alter und Vergänglichkeit scheinen fehl am Platz, wenn man unter der eigenen Herrschaft die Rückkehr des glückseligen "Goldenen Zeitalters" ausgerufen hat.


(I 134)


Liste der einzelnen Abgüsse zum Thema 15

Weiter zum nächsten Thema.


Wissenwertes Virtuelles Museum Photosammlung English Version
Post
Martin Boss
Schreiben Sie uns doch einfach einmal, wie Ihnen dieses virtuelle Museum gefällt oder was wir noch verbessern sollten.

archaeology home Klassische Archäologie | Philosophische Fakultäten Philfak home
aktualisiert am 3. April 2008 um 17.45 Uhr