- Die Gipsabguss-Galerie -

Liste der ausgestellten Abgüsse zu Thema 7

MENS SANA IN CORPORE SANO

Virtuelles Museum

Kopf eines Faustkämpfers
Bruchstück einer vollständigen griechischen Bronzestatue, um 330 v. Chr
Original bei den Grabungen in Olympia ab 1875 gefunden, heute im Nationalmuseum in Athen.
Abguss 1883 von der Gipsformerei in Berlin erworben.
I 112

Statuette eines Faustkämpfers,
sogenannter "Beilschwinger Warren"
Griechische Bronzestatuette aus der ersten Hälfte des 5. Jahrhunderts v. Chr.
Die Armhaltung wurde gelegentlich fälschlich als Beil- oder Keulenschwingen gedeutet.
Original ehemals in der Sammlung Warren, heute in der Dumberton Oaks Collection, Washington D.C.
Abguss 1911 von G. Geiler in München erworben.
I 502, n

"Antretender Diskobol"
Römische Marmorkopie einer griechischen hochklassischen Bronzestatue wohl aus der Zeit der Wende vom 5. zum 4. Jahrhundert v. Chr.; bisweilen Naukydes zugeschrieben.
1771 von David Hamilton in der "Galliens-Villa" an der Via Appia gefunden, seitdem in den Vatikanischen Museen in Rom.
Abguss 1900/01 von Cesare Malpieri in Rom erworben.
I 140

Der "Ölausgießer" Römische Marmorkopie nach einer griechischen Bronzestatue aus der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts v. Chr.
Original 1811 aus dem Kunsthandel in Rom von der Glyptothek in München erworben.
Abguss 1926 von J. Wolfert in München erworben.
I 620

Grabrelief eines Athleten
Original heute in der Glyptothek in München.
Abguss 1937 aus dem Nachlass P. Arndt erworben.
I 1010

Spendender Athlet, sogenannter "Jüngling Toulouse"
Späthellenistisch-römische Bronzestatuette im Stil hochklassischer Athletenstatuen, wohl aus dem 1. Jahrhundert v. Chr.
Original heute im Musee Raymond in Toulouse.
Abguss 1910/11 von J. Keiler in München erworben.
I 496, 2

Statuette eines Jünglings.
Verkleinerte römische Marmorkopie wohl nach einem hochklassischen Vorbild aus der zweiten Hälfte des 5. Jahrhunderts v. Chr.
Original heute im Museum Providence, Rhode Island.
Abguss 1937 aus dem Nachlass P. Arndt erhalten.
I 946, A 42

Statuette eines Athleten
Verkleinerte römische Kopie nach einem hochklassischen Vorbild aus der zweiten Hälfte des 5. Jahrhunderts v. Chr., bisweilen als Wiedergabe einer in Schriftquellen belegten Heraklesstatue von der Hand des Polyklet gedeutet.
Original heute im Museo Barracco in Rom.
Abguss 1910/11 von J. Keiler in München erworben, "waschbar getönt".
I 496, 7


Zurück zurGalerie.

Weiter zum nächsten Thema.


Wissenwertes Virtuelles Museum Photosammlung English Version
Post
Martin Boss
Schreiben Sie uns doch einfach einmal, wie Ihnen dieses virtuelle Museum gefällt oder was wir noch verbessern sollten.

archaeology home Klassische Archäologie | Philosophische Fakultäten Philfak home
aktualisiert am 3. April 2008 um 16.30 Uhr