Kustos Dr. Martin Boss




Gipsabgußsammlung, Kellergeschoß
Kochstraße 4
91054 Erlangen
Tel.: 09131 / 85-24791 oder 85-26336
Fax: 09131 / 85-22313



Lebenslauf

28. Mai 1959geboren in Pforzheim
1978Abitur am humanistischen Reuchlin-Gymnasium in Pforzheim
1978-1987Studium der Klassischen Archäologie (Vor- und Frühgeschichte und Klassische Philologie/Latein) in Würzburg (E. Simon) und Bern (H. Jucker)
28. Januar 1987Promotion in Klassischer Archäologie (Universität Würzburg, bei Prof. Dr. E. Simon). Dissertation: Lakonische Votivgaben aus Blei
ab 1987mit dem Zeichenbureau: Martin Boss Zeichnen und Vermessen selbstständig
dabei unter Anderem Teilnahme an den Grabungen in Cerveteri (Centro di Studio per l'Archeologia Etrusco Italica, M. Christofani) und Satricum (Universität Leiden, C. Stibbe).
Seit 1991Kurator (Akademischer Oberrat) der Antikensammlung in Erlangen
1994Eröffnung der Abteilung antiker Originalwerke der Antikensammlung der FAU
wissenschaftliches, didaktisches und gestalterisches Konzept von Martin Boss, ebenso die praktische Umsetzung.
1996AERIA, das virtuelle Museum der Antikensammlung, geht online
Konzeption und Gestaltung von Martin Boss, Umsetzung bis zum Jahr 2000: Mac Schwarz, seit 2008 gemeinsame Weiterentwicklung mit Andreas Murgan.
1997Eröffnung der Gipsabguß-Galerie der Antikensammlung der FAU
wissenschaftliches, didaktisches und gestalterisches Konzept wiederum von Martin Boss.



Ausgewählte Publikationen



Online-Publikationen:



Mykenische Metalleinlegearbeiten

Vorzeichnungen auf attisch rotfigurigen Vasen.

Auf der Spurensuche des Handwerks zum Prägen antiker Münzen
unter Einsatz von hochauflösenden digitalen 2D- und 3D- Modellen

(pdf; 61,4 MB)



Markgraf Fiedrich als Gründer der Universität
verweist (hilflos?) auf den Beistand der Musen



Trickfilm-Animationen mit Lightwave,
die nicht nur für "SciFi" nützlich sein könnten:


AVI
mit einer fliegenden Lokomotive
(Aber Vorsicht: 6 MB)

Real Video®: [28kB|56kB|ISDN|T1]

- zum Beispiel für 3-D Rekonstruktionen
archäologischer Fundstätten:


AVI mit der Fabrica des Römerlagers Marktbreit
aus der Sicht eines Besuchers
(Aber Vorsicht: 5 MB)

Weitere Gebäude:
"Zum Palast des Nestor in Pylos"
"Das Hausmodell von Perachora".




Kein ausgesprochenes Forschungsgebiet:

Post
E-Mail an Martin Boss

archaeology home Klassische Archäologie | Philosophische Fakultäten Philfak home
aktualisiert am 4. April 2008 um 17.30 Uhr